Zum Inhalt

Zur Navigation

MANUELLE LYMPHDRAINAGE in Tarrenz bei Imst

Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die Grundzüge der manuellen Lymphdrainage. Diese wurden von Alexander von Winiwart und Johann von Esmarch erstmals eingesetzt.

1930 entwickelte Dr. Emil Vodder eine genaue Technik.

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Sonderform der medizinischen Massage. Angestaute Flüssigkeit im Gewebe wird zum Abfluss bewegt. Sie wird speziell als Ödem- und Entstauungstherapie am Körper nach Verletzungen bzw. Operationen eingesetzt.

Die vier Grundgriffe nach Vodder sind: Stehender Kreis, Pumpgriff, Schöpfgriff und Drehgriff. Sie werden je nach Körperregion eingesetzt und mit wechselndem Druck in kreisenden Bewegungen am Körper ausgeführt. Das Lymphsystem wird dabei immer angeregt. Die Behandlung erfolgt immer von den Extremitäten in Richtung Schlüsselbein.

Wirkungsweise und Anwendungsgebiete der manuellen Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage (50 Minuten)

Preis: Euro 46,--

Gesichtslymphdrainage (30 Minuten)

Gesichtslymphdrainage

Eine Behandlung mit gut entstauender Wirkung (z. B. bei Tränensäcken) für Gesicht, Nacken- und Schulterbereich. Intensive Anregung des Lymphsystems für den gesamten Kopfbereich. Die Behandlung ist sehr entspannend.

Preis: Euro 28,--

Massagepraxis & dipl. Shiatsupraktikerin Christine Kropf

Brenjurweg 53
6464 Tarrenz

Telefon +43 650 5561178

%63%68%72%69%73%74%69%6E%65%2E%6B%72%6F%70%66%40%63%6E%69%2E%61%74

Bildergalerie


Shiatsu berührt